Logo

Morden im Norden: Helfer in der Not (116)

vom 06.09.2023

Morden im Norden: Helfer in der Not (116)Hier klicken um das Video abzuspielen
Nachts in einem Park nahe der Universität Lübeck wird die junge Maja Brock von einem Mann überfallen. Zum Glück eilt ihr der Jurastudent David Kutada zu Hilfe. Es kommt zu einem Handgemenge. Der Angreifer stürzt eine Treppe hinab und bleibt mit einer klaffenden Platzwunde regungslos am Boden liegen. Im Krankenhaus wird ein schweres Schädel-Hirn-Trauma festgestellt. Sein Zustand ist kritisch. Kutada sagt noch am Tatort aus, der Maskierte habe ein Messer gezogen. Doch von der Waffe fehlt jede Spur. Auch bei der Vernehmung im Kommissariat stoßen Finn und Lars auf Ungereimtheiten. Warum gibt der Student an, das Opfer des Überfalls vorher nicht gekannt zu haben? Kommilitonen können bezeugen, dass er auf einer Semesterparty ein Auge auf Maja geworfen hatte. Sollte der Retter in Wirklichkeit nicht zufällig vor Ort gewesen sein? Mitwirkende Buch: Hubert Eckert Regie: Holger Schmidt Darsteller Finn Kiesewetter: Sven Martinek Lars Englen: Ingo Naujoks Tomke Jenssen: Anjorka Strechel Ida Müller-Dogan: Amelie Plaas-Link Dr. Henning Strahl: Christoph Tomanek Dr. Hilke Zobel: Proschat Madani David Kutada: Juri Senft Maja Brock: Barbara Prakopenka Tobias Menz: Nicolas Matthews Fabian Schulte: Sebastian Jakob Doppelbauer und andere
Sender:
mdr
Sendedatum:
06.09.2023
Länge:
48 min
Aufrufe:
117

Weitere Folgen