Logo

Wir im Saarland - Kultur: Trauma-Therapie mit Holzpuppe

vom 26.01.2022

Wir im Saarland - Kultur: Trauma-Therapie mit HolzpuppeHier klicken um das Video abzuspielen
Fast jeder besitzt heute ein Smartphone. Was viele verdrängen: Der Rohstoff Coltan ist in fast jedem Handy verbaut. Ein Stoff, den meist Kinder unter widrigen Bedingungen in Afrika schürfen - mit weitreichenden Folgen für ihr Leben. Yves Ndagano reist in einer Dokumentation zurück zu den Orten seiner verlorenen Kindheit. Yves Nadagano ist ehemaliger Kindersoldat und Schürfer einer Coltan-Mine in der Demokratischen Republik Kongo. Die Regisseure Jan-Christoph Gockel und TD Jack Mahamba Muhindo begleiteten ihn für ihren Dokumentarfilm "Coltan-Fieber" zurück an die Orte seiner Kindheit. Das Thema des Films, der im Dokumentarfilmwettbewerb des Filmfestivals Max-Ophüls-Preis dabei war: Yves Ndagano arbeitet seine traumatische Geschichte auf, mit Hilfe einer Holzpuppe als sein Stellvertreter. Uwe Loebens hat den Film gesehen.
Sender:
SR
Sendedatum:
26.01.2022
Länge:
4 min
Aufrufe:
13

Weitere Folgen