kinokino

kinokino vom 23.09.20

Lars Eidinger nimmt "Persischstunden? im KZ - 1942: Der belgische Jude Gilles entgeht seiner Ermordung durch die Nazis nur, weil er behauptet Perser zu sein. Denn Lars Eidinger als NS-Offizier Klaus Koch träumt davon, Farsi zu sprechen und nimmt bei Gilles im KZ Unterricht. Der Jude muss sich ein Fantasie-Farsi ausdenken, weil er der Sprache gar nicht mächtig ist ... kinokino sprach mit Regisseur Vadim Perelman, dem Holocaustexperten Frank Bajohr und beobachtet Lars Eidinger bei der Premiere in Berlin.
Datum:
23.09.20
Länge:
14 min
Aufrufe:
309