Elefant, Tiger & Co.

Elefant, Tiger & Co. vom 11.06.19

Geschichten aus dem Leipziger Zoo - Schräge Töne Etwa 40 Tierarten leben im Gondwanaland - und die haben auch dem Ohr des Besuchers einiges zu bieten: Ob die spitzen Schreie der Totenkopfäffchen oder der raue Ruf des Hornvogels, es gibt mächtig was auf die Ohren. Im Dschungel sind aber auch eher ungewohnte Laute zu hören - Hupen, Klingeln und Pfeifen. Wider Erwarten gehören sie zum guten Ton in der Tropenhalle; sind Teil eines ausgeklügelten Soundsystems, mit dem die Pfleger ihre Schützlinge "zu Tisch" rufen. Doch Christian Patzer hat sich diesmal offenbar im Ton vergriffen, die Riesenotter wollen nicht nach Christians Klingel oder Pfeife tanzen. Muss er eine andere Tonart anschlagen? Krumme Touren Zwergflusspferd Euphorios Welt könnte so schön sein: Ein großes Gehege, ein wohltemperierter Pool, mit Sylke Einert eine aufmerksame Tierpflegerin und immer rechtzeitig ein üppiges und nahrhaftes Frühstück. Doch genau da fängt das Problem an. Seit einiger Zeit muss er sich diese Mahlzeit teilen - mit Dianameerkatze Oka. Zusammen mit ihren drei Töchtern bewohnen sie und Euphorio ein Gehege - Affen in den Bäumen, Zwergflusspferd am Boden, wie es sich gehört. Doch nun hat Oka eine Taktik ausgetüftelt, wie sie völlig gefahrlos von Euphorios Tellerchen fressen kann. Lässt der sich das auf Dauer gefallen? Straffes Training Auf den ersten Blick sehen die jungen Schneeleoparden-Drillinge Lavani, Vania und Zima schon aus wie Mutter Laura. Zwar sind sie fast ausgewachsen, aber in puncto Jagdgeschick müssen die drei noch einiges dazulernen. Außerdem waren sie in der letzten Zeit ein wenig lethargisch. Jörg Gräser will ihnen nun auf die Sprünge helfen: mit einem Bungee-Broiler, einem Huhn am Gummiseil. Der Leckerbissen ist jedoch alles andere als eine leichte Beute. Jeder fehlgeschlagene Angriff auf das bewegliche Ziel bringt die jungen Schneeleoparden mehr in Rage. Können sie am Ende ihren Hunger stillen?
Datum:
11.06.19
Länge:
25 min
Aufrufe:
9